Die Waschmaschine stinkt: Diese Hausmittel helfen

Die Waschmaschine stinkt: Diese Hausmittel helfen

Eine stinkende Waschmaschine ist ein unangenehmes Problem. Und es kann auch verheerend für die Waschmaschine sein. Nicht nur, dass die Wäsche stinkt, obwohl sie frisch gewaschen ist. Auch die Waschmaschine wird dadurch unbrauchbar.
Waschmaschine stinkt Hausmittel

Eine stinkende Waschmaschine ist ein unangenehmes Problem. Meist kommt der Gestank daher, dass die Waschmaschine nicht richtig gepflegt wird. In diesem Artikel erfahren Sie, warum die Waschmaschine stinken kann, wie Sie das Gerät richtig reinigen und welche Hausmittel Ihnen dabei helfen können.

Warum stinkt die Waschmaschine?

Die häufigsten Ursachen für einen stinkenden Geruch aus der Waschmaschine sind:

  • Verschmutzungen: In der Waschmaschine sammeln sich mit der Zeit Verschmutzungen an, die einen unangenehmen Geruch verursachen können. Dazu gehören Rückstände von Waschmitteln, Weichspülern, Schmutz und Flusen.
  • Bakterien und Schimmel: Bakterien und Schimmel fühlen sich in einer feuchten Umgebung so richtig wohl und können sich in der Waschmaschine vermehren, wenn diese nicht richtig gepflegt wird. Sie bilden einen schmierigen Belag, der den unangenehmen Geruch verursacht. 
  • Fehlende Entkalkung: Kalkablagerungen blden sich meist in der Waschmaschine, wenn das Wasser zu hart ist. Diese Ablagerungen können ebenfalls einen unangenehmen Geruch verursachen.

Warum ist es wichtig, die Waschmaschine zu reinigen?

Eine regelmäßige Reinigung der Waschmaschine ist wichtig, weil zuallererst einmal die Wäsche nicht mehr richtig rein wird. Sie wird zwar sauber, riecht aber erst einmal muffig, wenn man sie aus der Waschmaschine nimmt. 

Außerdem verlängert eine regelmäßige Pflege und Reinigung der Waschmaschine die Lebensdauer des Geräts. Wenn Sie die Waschmaschine nicht regelmäßig reinigen, können sich Bakterien und Schimmel bilden, der sich irgendwann einmal im Gerät dermaßen festsetzt, dass man ihn nicht mehr rausbringt. Dann ist die Maschine unbrauchbar, weil sie nicht mehr reinigt.

Und: eine gereinigte Waschmaschine wäscht besser und effizienter, weil sie weniger Dreck mitschleppen muss. So können Sie beim Waschen auch noch Geld sparen

Auch interessant: Single-Haushalt und überfordert!

Wie reinige ich die Waschmaschine?

Um die Waschmaschine zu reinigen, sollten Sie folgende Schritte durchführen:

  1. Schalten Sie die Waschmaschine aus und ziehen Sie den Stecker, damit Sie keinen Schlag bekommen.
  2. Entfernen Sie alle Gegenstände aus der Waschmaschine. 
  3. Reinigen Sie die Waschmittelschublade mit Essig oder Zitronensäure.
  4. Reinigen Sie das Flusensieb mit einer Bürste.
  5. Wischen Sie die Gummimanschette und das Bullauge mit einem feuchten Tuch ab. Schauen Sie genau in die Gummimanschette: Oftmals finde sich dort kleine Steine oder Spielzeug von Kindern.
  6. Reinigen Sie die Außenseite der Waschmaschine mit einem milden Reinigungsmittel.

Für die Reinigung der Waschmittelschublade können Sie folgende Hausmittel verwenden:

Es müssen gar keine teuren Reinigungsmittel sein. Ein paar natürliche Putzmittel, die Sie sicher daheim haben, tun es auch. 

  • Essig: Geben Sie einen halben Liter Essig in die Waschmittelschublade und lassen Sie die Waschmaschine leer bei 60 Grad Celsius einmal durchlaufen, damit sich der Essiggeruch wieder verzieht.
  • Zitronensäure: Geben Sie zwei Esslöffel Zitronensäure in die Waschmittelschublade und lassen Sie die Waschmaschine leer bei 60 Grad Celsius laufen.

Für die Reinigung des Flusensiebs können sie du folgende Hausmittel verwenden:

  • Spülmittel: Geben Sie etwas Spülmittel auf das Flusensieb und reiben Sie es mit einer weichen Bürste sauber.
  • Essig: Geben Sie etwas Essig auf das Flusensieb und lassen Sie es einwirken. Anschließend reiben Sie es du es mit einer Bürste sauber.

Für die Reinigung der Gummimanschette und des Bullauges können Sie folgende Hausmittel verwenden:

  • Spülmittel: Geben Sie etwas Spülmittel auf ein feuchtes Tuch und wischen Sie die Gummimanschette und das Bullauge damit ab.
  • Essig: Geben Sie etwas Essig auf ein feuchtes Tuch und wischen Sie die Gummimanschette und das Bullauge damit ab.

Weitere Hausmittel gegen stinkende Waschmaschine

Neben den oben genannten Hausmitteln gibt es noch weitere, die helfen können, den Geruch aus der Waschmaschine zu entfernen. Dazu gehören:

  • Kartoffelschalen: Geben Sie Kartoffelschalen in das Waschmittelfach und lassen Sie die Waschmaschine bei 60 Grad Celsius laufen. Die Kartoffelschalen sollen den unangenehmen Geruch absorbieren.
  • Natron: Geben Sie eine Tasse Natron in die Waschmittelschublade und lassen Sie die Waschmaschine bei 60 Grad Celsius laufen. Das Natron bekämpft den Schimmel und absorbiert  den unangenehmen Geruch. Außerdem bekämpft es Kalk und entfernt ihn. Etwa zwei Esslöffel voll Natron sollten reichen.
  • Waschmaschine offen lassen: Schließen Sie Ihre Waschmaschine nach dem Waschen nicht. So kann die Feuchtigkeit in die Umgebung abziehen und bleibt nicht in der Maschine gefangen. 

Fazit:

Mit einer regelmäßigen Reinigung und der Verwendung von Hausmitteln können Sie den unangenehmen Geruch aus der Waschmaschine entfernen und die Lebensdauer der Waschmaschine verlängern.



Das könnte Sie auch interessieren:

Wandern mit Hund

Wandern mit Hund: Das gilt es zu beachten!

Das Wandern mit Hunden ist nicht nur eine großartige Möglichkeit, die Natur zu erkunden, sondern auch eine fantastische Aktivität, um die Bindung zu Ihrem vierbeinigen Freund zu stärken. Und der große Vorteil: Sie bleiben gesund! Doch bevor Sie sich auf den Weg machen, gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten, um ein angenehmes und sicheres

Weiterlesen »
Pflanzen ohne Gießen

Grün für Faule: Pflanzen, die man nicht gießen muss

Die Natur hat eine erstaunliche Vielfalt an Pflanzen hervorgebracht, die sich an verschiedene Lebensräume und Bedingungen anpassen können. Unter diesen gibt es auch eine Vielzahl von Pflanzen, die wenig oder kein regelmäßiges Gießen benötigen. Dies sind wahre Schätze für diejenigen, die gerne Grün in ihren Räumen haben, aber vielleicht nicht immer Zeit haben, sich intensiv

Weiterlesen »